St.-Anna-Stift-AG

Etwas mehr als 25 Jahre besteht mittlerweile die St.-Anna-Stift-AG bei uns am St.-Ursula-Gymnasium. Das bis heute bestehende Konzept der AG sieht vor, dass zwei bis drei AG-Mitglieder einmal die Woche die Pensionäre im Stift besuchen. Nach Absprache mit dem sozialen Dienst wird entschieden, welche Aktivitäten mit welchen Pensionären unternommen werden. Früher waren noch Spaziergänge am Rhein möglich, heute stehen eher ein Spielenachmittag mit Mensch-ärgere-dich-nicht, Bingo oder auch Basteln und Malen auf dem Plan. Die Schüler/innen stehen dann den teilweise dementen Patienten zur Seite, unterstützen sie oder sind einfach für ein Gespräch da. Bei festlichen Anlässen wie einem Adventsnachmittag gestalten die Schüler/innen auch das Programm der jeweiligen Veranstaltung mit. Bei dieser Arbeit machen die Schülerinnen und Schüler die Erfahrung, wie es ist, soziale Verantwortung zu übernehmen: Sie können sich als ein aktiver Teil von Gesellschaft begreifen. Die St.-Anna-Stift- AG leistet damit ebenso etwas für die an der AG teilnehmenden jungen Menschen, was Unterricht allein nicht gelingen kann.

Die St.-Anna-Stift-AG ist geprägt von der Erkenntnis, dass die Frage nach dem Umgang mit alten Menschen in unserer Gesellschaft von entscheidender Bedeutung sein wird und dass die Beantwortung dieser Frage auch aus einem Verantwortungsgefühl aller Teile der Gesellschaft erwachsen muss. Daher freut sich die St.-Anna-Stift-AG auch weiterhin über neue engagierte Schüler/innen, die sich sozial einbringen und ihren Horizont erweitern wollen. 



personal_platzhalter

Nicole Keusch

Verantwortliche für die St.-Anna-Stift-AG

Kürzel: Ke