p.konzept
p.konzept
p.konzept
p.konzept
p.konzept

Pädagogisches Konzept

Im Bereich der Erziehung folgt das St.-Ursula-Gymnasium den grundlegenden Zielen christlicher Erziehung. Sie...

  • prägt die Persönlichkeit des einzelnen jungen Menschen und befähigt ihn, Verantwortung in Freiheit anzunehmen und dadurch sich auf sich selbst zu verlassen und für andere verlässlich zu werden;
  • fördert die Kommunikationsfähigkeit des Einzelnen im Dialog, im Austausch, in der Mitteilung und in der Begegnung mit anderen und öffnet ihn für eine Kultur der Gleichberechtigung und der Partnerschaft;
  • löst den Blick des jungen Menschen aus dem täglichen Hier und Jetzt und motiviert ihn, sich mit grundsätzlichen Sinn- und Zielfragen auseinanderzusetzen und die Zukunft verantwortungsvoll zu gestalten;
  •  leitet an zu sinnvollem Handeln, zu persönlichem Engagement sowie zu Auseinandersetzung mit Leistungsanforderungen und eigenen Grenzen;
  •  zeigt dem jungen Menschen Wege, mit Misserfolgen umzugehen und sie als Erfahrungsmöglichkeit zu nutzen, so dass er weder in naiven Optimismus noch in Resignation verfällt.

Um diese Ziele zu erreichen, ist die Pädagogik Angela Mericis, die Gründerin des Ursulinen-Ordens, steter Fluchtpunkt im täglichen Handeln aller am Schulleben beteiligten Personen und äußert sich in unserem gemeinsamen WEG: Wertschätzung der einzelnen Persönlichkeit, Ermutigung, Begabungen und Fähigkeiten zu entfalten, und Erfahrung von Gemeinsinn als Grundlage mitmenschlichen und solidarischen Handelns. Unser Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche ins Leben zu begleiten.