Biologie

Aufgaben und Ziele des Fachs
Gemeinsam mit weiteren Fächern leistet das Fach Biologie einen Beitrag zur vertieften naturwissenschaftlichen Grundbild. Diese prägt auch das Menschen- und Weltbild der Schüler/innen in vielerlei Hinsicht. Ausdrücklich sind darin die Wertschätzung und Erhaltung der biologischen Vielfalt sowie die Bedeutung und Würde des Lebens beinhaltet. Analytische Arbeitsweisen und reflektierte Bewertungen naturwissenschaftlicher Fragestellungen unterstützen eine aktive Teilhabe an gesellschaftlicher Kommunikation und allgemeiner Meinungsbildung. Das Einüben verschiedener naturwissenschaftlicher Methoden ermöglicht hierbei den Zugang zu abstrakteren Themengebieten der Biologie und Forschung.

Das Fach Biologie an unserem St.-Ursula-Gymnasium
An unserem St.-Ursula-Gymnasium wird das Fach Biologie in den Klassenstufen 5, 6, 8 und 10 zweistündig über das gesamte Schuljahr unterrichtet. In der Stufe 9 wird der Unterricht einstündig erteilt. Der Lehrplan zeichnet sich durch eine breite Betrachtung naturwissenschaftlicher Phänomene aus. Dazu gehören die Vielfalt und Angepasstheit von Lebewesen sowie der Naturschutz. Diese werden an unserem St. Ursula Gymnasium durch den schuleigenen Garten und den Besuch eines Falkners erlebbar. Kenntnisse über den eigenen Körper schaffen die Voraussetzungen für einen bewussten, verantwortungsvollen und gesunden Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen. Neben der Auseinandersetzung mit Risiken und Problemen gesundheitlichen Fehlverhaltens erfolgt zusätzliche Präventionsarbeit (Alkohol und Drogen) in den Klassen 8 und 9 (G8/G9). Evolution und Genetik bilden die weiteren Themenschwerpunkte. Forschung wird auch hierbei durch das Mikroskopieren oder die Modellarbeit erlebbar. Der Bau und die Funktion der Zelle können so z.B. selbständig nachvollzogen werden.  

Falknerbesuch
Falknerbesuch

In der Sekundarstufe II wird das Erlernte vertieft und größere Selbstständigkeit bei der Lösung auch von komplexeren Problemstellungen eingeübt. Während der Einführungsphase (3 Wochenstunden) stellt der Lehrplan die Biologie der Zelle (u.a. Zellorganellen, Enzyme, Mitose etc.) und den Energiestoffwechsel in den Vordergrund. In der Qualifikationsphase bieten wir sowohl Grund- (3 WS) als auch Leistungskurse (5 WS) an. Neben aktuellen Themen orientiert sich der Unterricht an den inhaltlichen Vorgaben des Zentralabiturs: Neurobiologie, Genetik, Ökologie und Evolution.

Besondere Angebote:
Exkursionen (z.B. Aquazoo, Schülerlabore, Neanderthal Museum) und das Arbeiten mit Lebewesen (z.B. Präparation von Pflanzen und Fischen) ermöglichen erweiterte methodische Kompetenzen. Schüler/innen mit weiterführendem Interesse werden an unserem St.-Ursula-Gymnasium im Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ betreut. Zusätzlich können Schüler/innen den Schulgarten mitgestalten.


personal_platzhalter

Claudia Salz

Fachvorsitzende Biologie

Kürzel: Sal

personal_platzhalter

Malin Overhoff

Stellvertretende Fachvorsitzende Biologie

Kürzel: Ove