Charity Walk

Mitgefühl und soziale Verantwortung sind feste Bestandteile des Schulalltags am St. - Ursula – Gymnasium. Wir sehen uns als eine „solidarische Schule“, die auf der Grundlage einer christlich fundierten Erziehung die Schülerinnen und Schüler dazu anleitet, Verantwortung für die Gemeinschaft durch aktive Beteiligung und Mitgestaltung zu übernehmen.

Solidarität mit anderen wird auch mit Leben erfüllt durch den  Charity Day, der erstmals 1985 und seitdem bis 2018 fünfzehn Mal durchgeführt wurde. Die SV unserer Schule plant und veranstaltet den Charity Day, gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern, insbesondere bestimmt die SV die Spendenziele, die als gemeinnützige Organisationen das erlaufene Geld in eines oder mehrere ihrer Projekte investieren.

Im Vorfeld dieses Tages sammeln die Schülerinnen und Schüler möglichst viele Sponsoren, die mit kleinen Geldbeträgen pro Kilometer die gewählten Spendenziele finanziell unterstützen möchten. Am Tag selber laufen oder walken die Schülerinnen und Schüler ausgehend von unserer Schule auf gesicherten Strecken eine individuell gewählte Anzahl an Kilometern. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 walken die Schülerinnen und Schüler oft gemeinsam mit ihren Klassenlehrern, um auch in diesem Rahmen das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.  Im Anschluss an den Charity Day sammeln die Schülerinnen und Schüler von ihren Sponsoren das Geld ein und übermitteln es an die Spendenziele. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wird dann das gesammelte Geld von der SV den Spendenzielen übergeben.

Blick auf die Oberkasseler Brücke
Charity-Walk über die Oberkasseler Brücke
Die Schüler laufen beim Charity Walk 2019
Die Schüler laufen beim Charity Walk 2019

personal_platzhalter

Klaus Krabbel

Verantwortlicher für den Charity Walk

Kürzel: Kra