Chemie

Aufgaben und Ziele des Fachs
Zentrale Aufgabe des Fachs ist es, die Schülerinnen und Schüler mit den besonderen Fragestellungen, Lösungswegen und Denkstrategien der Chemie vertraut zu machen und ihnen fachbezogene Kenntnisse und Methoden zu vermitteln:

Dem Experiment als naturwissenschaftlicher Methode kommt hierbei besondere Bedeutung zu. Eine genaue Fragestellung, exaktes Beobachten und eine unvoreingenommene Beschreibung der Phänomene bilden die Grundlage für eine Deutung der erhaltenen Ergebnisse. Ausgehend von Alltagserfahrungen bietet der Unterricht die Möglichkeit, fachliche Fragestellungen selbst zu formulieren und eigene Ideen zu deren Lösung einzubringen – insbesondere beim Experimentieren. 

Der Chemieunterricht leistet zudem einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der modernen Industrie und schafft Grundlagen für eine naturwissenschaftlich begründete Umweltbildung. Chemische Kenntnisse sind für die Beurteilung von Technikfolgen und für nachhaltiges Wirtschaften vor dem Hintergrund knapper werdender natürlicher Ressourcen unabdingbar. Außerdem ermöglichen sie verantwortliches Handeln im alltäglichen Umgang mit Stoffen sowie die Fähigkeit an gesellschaftlich wichtigen Diskussionen rund um chemische Fragestellungen teilzunehmen.

Das Fach Chemie an unserem St.-Ursula-Gymnasium
An unserem St-Ursula-Gymnasium unterrichten fünf Lehrer und Lehrerinnen und eine Referendarin das Fach Chemie. Durch diese gute Besetzung kann der Unterricht den Vorgaben des Landes entsprechend erteilt werden: In der Sekundarstufe I sind dies bei den G8-Jahrgängen sechs, bei den G9-Jahrgängen sieben Wochenstunden. In der Oberstufe werden sowohl Grund- als auch Leistungskurse angeboten. 

In der Sekundarstufe I werden grundlegende Kenntnisse zu Stoffen, ihren Eigenschaften und zur Umwandlung von Stoffen in Reaktionen vermittelt. Hier wird besonderer Wert auf das Experiment gelegt, um die Vorgänge auf der stofflichen Ebene für die Schülerinnen und Schüler fassbar zu machen und somit die Grundlage für die Erklärungen auf der Teilchenebene zu schaffen. Diese Kenntnisse bilden die Basis für den Oberstufenunterricht nicht nur im Fach Chemie, sondern auch in den Naturwissenschaften Biologie und Ernährungslehre.

Im Sekundarbereich II stellt der Lehrplan in der Einführungsphase Kohlenstoffverbindungen und Gleichgewichtsreaktionen in den Vordergrund. In der Qualifikationsphase werden die Inhaltsfelder Säuren und Basen, Elektrochemie und Kunst- und Farbstoffe behandelt. Nach wie vor ist das Experiment von zentraler Bedeutung. Fragen nach der Energieversorgung, ökologischen Aspekten und einem insgesamt verantwortungsbewussten Handeln begleitet die verschiedenen Themen.

Chemie1
Chemie2

personal_platzhalter

Barbara Ebel

Fachvorsitzende Chemie

Kürzel: Eb

personal_platzhalter

Regina Becker

Stellvertretende Fachvorsitzende Chemie

Kürzel: Be