Erziehungswissenschaften

Aufgaben und Ziele  
„Erziehung ist Anregung zum Lernen.“ (Helmut Hartmeyer, 2006)

Pädagogik – was ist das? Pädagogik bzw. die Erziehungswissenschaft scheint uns alle zu betreffen und uns tagtäglich auf unterschiedliche Weisen zu begegnen. Trotzdem bleibt oft unklar, was sich hinter diesem Begriff genau verbirgt. Hier knüpft der Pädagogikunterricht an, indem wir gemeinsam im Unterricht und an außerschulischen Lernorten den Fragen auf den Grund gehen, was man unter Pädagogik versteht, womit man sich im Fachbereich beschäftigt und welche Disziplinen und Richtungen innerhalb des Feldes vorliegen. Wichtig dabei ist, dass der Zusammenhang zwischen Theorie und Praxis nie verloren geht.

Pädagogisches Wissen betrifft die Lebenspraxis von Schülerinnen und Schülern unmittelbar und mittelbar und kann nicht losgelöst von ihrer Lebenswelt behandelt werden. Zugleich ist pädagogisches Wissen ein komplexes Wissen, das schrittweise konstruktiv auf die eigene Praxis bezogen werden und für die Entwicklung einer am christlichen Menschenbild orientierten Identität in einer globalisierten und interkulturellen Welt förderlich sein kann. Damit trägt das Fach Pädagogik „zur kritischen Reflexion geschlechter- und kulturstereotyper Zuordnungen, zur Werteerziehung, zur Empathie und Solidarität, zum Aufbau sozialer Verantwortung, zur Gestaltung einer demokratischen Gesellschaft, zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, auch für kommende Generationen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung, und zur kulturellen Mitgestaltung bei.“ (Kernlehrplan, S.11) Das Fach berücksichtigt auch Erkenntnisse aus Bezugswissenschaften wie Psychologie, Soziologie, Geschichte und Biologie; dadurch ergeben sich zahlreiche interdisziplinäre und fächerübergreifende Vernetzungsmöglichkeiten.

Das Fach Erziehungswissenschaften an unserem St.-Ursula-Gymnasium
Das Fach Erziehungswissenschaften bzw. Pädagogik setzt in der Einführungsphase ein. Es findet in der Schülerschaft großen Zuspruch, sodass in der Qualifikationsphase stets Grund- und Leistungskurse zustandekommen. Aktuell wird das Fach von drei Lehrpersonen unterrichtet, die teilweise von Referendar/innen unterstützt werden. Dabei wird versucht, nicht nur fachliche Theorien zu erschließen, sondern diese auch immer mit der Praxis zu verknüpfen – auch an außerschulischen Lernorten, z.B. der „Mahn- und Gedenkstätte“ in Düsseldorf.

Neben einer guten medialen Ausstattung, z.B. Apple TV, sind Lehrwerke in ausreichender Anzahl vorhanden, die den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt werden. Wert gelegt wird auch darauf, die digitalen Möglichkeiten des kollaborativen Arbeitens gewinnbringend einzusetzen. Darüber hinaus finden sich im Fachraum handlungsorientierte Materialien, mit denen die Schülerinnen und Schüler arbeiten und sie in einem weiteren Schritt besser bewerten können (z.B. Montessori-Lernmaterialien).

Werbefilm zum Hineinschnuppern unter https://youtu.be/IYw2Li9Z7ko     


personal_platzhalter

Philipp Fronhoffs

Fachvorsitzender Erziehungswissenschaften

Kürzel: Fr

personal_platzhalter

Elisabeth Pelka

Stellvertretende Fachvorsitzende Erziehungswissenschaften

Kürzel: Pk