Exkursion in das Neanderthal-Museum: Zurück in die Vergangenheit

Martin und Nicolas während des Workshops
Martin und Nicolas während des Workshops
Datum:
28. Okt. 2019
Von:
Philipp Marks

In Anlehnung an das Thema Frühgeschichte der Menschheit des Geschichtsunterrichts unternahm die Klasse 6e gemeinsam mit ihrem Geschichtslehrer Herrn Marks und ihrer Biologielehrerin Frau Zimmermann am 24. September 2019 eine Exkursion in das Neanderthal-Museum in Mettmann. Ruth Halder und Julia Sekowska, beide Schülerinnen der 6e, berichten:

"Mit Spannung erwarteten wir den Beginn unseres Tagesausfluges. Trotz sorgfältiger Planung verzögerte sich unsere Abfahrt und wir starteten mit ein wenig Verspätung um 9.00 Uhr vom Hauptbahnhof Düsseldorf Richtung Mettmann. Nach ca. 15-minütiger Bahnfahrt waren wir allerdings bereits am Ziel angekommen, dem Neandertal.
Nach kurzem Fußweg erreichten wir die Steinzeitwerkstatt, die erster Tagesordnungspunkt unserer Exkursion war. Dort empfing uns die Leiterin unseres Workshops und besprach mit uns die Unterschiede zwischen der Alt- und der Jungsteinzeit. Dann ging es auch schon los, wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe bekam eine mit Sand gefüllte Kiste zugeteilt. Jede dieser Kisten enthielt Gegenstände aus diesen beiden Zeitepochen und wir mussten versuchen, diese der Alt- oder der Jungsteinzeit zuzuordnen. Daraufhin kamen alle Gruppen zusammen und stellten ihre Fundstücke vor.
Allerdings verflog die Zeit bei all der spannenden und interessanten Buddelei in der Steinzeitwerkstatt wie im Flug, und da wir ja bereits mit etwas Verzögerung in Düsseldorf losgefahren waren, blieb leider weniger Zeit als geplant für den anschließenden Besuch im Neanderthal-Museum. Daher erledigten wir unseren zweiten Programmpunkt im Eilschritt, nichtsdestotrotz gelang es uns viele Eindrücke von den Neanderthalern und dem modernen Museum mitzunehmen. Nun mussten wir uns sputen, um rechtzeitig den Zug zu bekommen. Die Nachzügler mussten sogar rennen, da die S-Bahn bereits einfuhr.
Am Ende des Schulvormittags erreichten alle Ausflügler heil und zufrieden den Zug und kurz darauf auch den Düsseldorfer Hauptbahnhof, wo wir uns voneinander verabschiedeten, mit neuem Wissen über unseren alten Verwandten, dem Neanderthaler, im Gepäck."