Handyfasten der Klasse 5a: Abschlussbericht

Datum:
15. Apr. 2019
Von:
Cornelia Bülte

Die 5a von Frau Bülte und Herrn Blanke hatte sich dazu entschlossen, in der Fastenzeit auf ihr Handy zu verzichten. Letzizia und Anna haben das Projekt der Klasse für uns ausgewertet und erachten es für andere Klassen als nachahmungswürdig: 

"Die Schüler der Klasse 5a hatten beschlossen, in der Fastenzeit auf die Handynutzung in der Schule zu verzichten (das Handy sollte ausgeschaltet werden). Nach der Aktion haben die Schüler gemeinsam die Ergebnisse besprochen. 
Es war gar nicht so schwer! Schön war, dass alle in den Pausen mehr miteinander geredet und gespielt haben. Sogar die Mädchen und die Jungen haben zusammen gespielt. Es sind neue Freundschaften entstanden und es wurden Bälle und andere Spielgeräte angeschafft.
Für die meisten Schüler war der Verzicht kein Problem. Verstöße gegen die Vereinbarung gab es fast keine. Für den Fall, dass man zu Hause anrufen musste, gab es Ausnahmen. 
Die Schüler haben überlegt, ob ein dauerhafter Verzicht auf die Handys eingeführt werden soll. Hierzu wurde abgestimmt. Neun Schüler/innen waren dafür, 16 Schüler/innen meinten, dass das jeder selber entscheiden sollte und fünf Kinder haben sich enthalten."