Informationen zum Tragen der Maske und zum Elternsprechtag

Datum:
29. Okt. 2021
Von:
Anne Stamm, OStR' i.K.

Liebe Schülerinnen und Schüler, 
liebe Eltern,

aus den Medien haben Sie sicherlich erfahren, dass die Maskenpflicht in den Schulen in NRW aufgehoben ist. Dies betrifft das Verweilen auf festen Sitzplätzen in Innenräumen. Auf den Fluren und bei Bewegung im Klassenraum ist die Maske weiterhin verpflichtend.  Dies gilt auch für das Lehrpersonal. Das Außengelände ist maskenfrei. 

Unsere Schulkonferenz, die am Mittwoch getagt hat, hat nach reiflicher Diskussion aller Vertreter der Schülerschaft, Elternschaft und des Lehrpersonals einstimmig beschlossen, eine Empfehlung für eine Aufrechterhaltung des Maskentragens während des Unterrichts auszusprechen.

Die gegenwärtigen Inzidenzen steigen auch unter jungen Menschen und die zu erwartende Grippewelle in den nächsten Monaten legt es nahe, den Gesundheitsschutz im Sinne aller fortzusetzen. Wir wollen versuchen auf diese Weise den schulischen Alltag möglichst ungestört durchzuführen und nach Möglichkeit die Teilnahme an kommenden Klassenarbeiten und Klausuren nicht gefährden.

Der Elternsprechtag wird in diesem November wieder in Präsenzform durchgeführt. Aufgrund der Coronaregeln gilt das 3G-Verfahren. Bitte weisen Sie sich vor Beginn des Gesprächs entsprechend aus. Aus organisatorischen Gründen ist eine Überprüfung des Impfschutzes beim Betreten des Schulgebäudes nicht möglich. Während des Gesprächs kann auf festen Plätzen auf die Maske verzichtet werden. Auf den Fluren ist jedoch Maskenpflicht geboten.

Ich bitte um Unterstützung der empfohlenen Maßnahmen und wünsche Ihnen und Euch ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Gruß 
Anne Stamm