Konkretisierungen der Schulleitung zur Aufhebung der Präsenzpflicht

Datum:
15. Dez. 2020
Von:
Anne Stamm, Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

angesichts der bedrohlichen Infektionslage habe ich zahlreiche Anfragen erhalten. Zur Klärung möchte ich daher folgende Informationen an Sie weitergeben.

Am vergangenen Freitag erhielten die Schulleitungen eine Mail vom Ministerium mit der Bitte um umgehende Information der Eltern, Schüler und Kollegen. In dieser Mail wird der Präsenzunterricht für die Schüler der Klassen 1-7 festgelegt, Eltern haben hingegen die Möglichkeit, ihre Kinder nach Information an die Schule vom Präsenzunterricht zu befreien.

Unterrichtsfrei ist erst ab dem 21. Dezember. Ebenso können in dieser Woche, unter Einhaltung der Abstandsregeln, Klassenarbeiten, Klausuren und Prüfungen stattfinden. Diese Regelung ist für die Schulleiter bindend.

Nun hat am Sonntag die Landesregierung eine andere Formulierung gewählt und die Präzisierung für die Schulen versäumt. Aus dieser Formulierung ist zu lesen, dass die Schulen ab Mittwoch nur noch für solche Schüler geöffnet sind, die im Elternhaus keine Betreuungsmöglichkeit haben. Gleichzeitig findet für anwesende Schüler Präsenzunterricht statt.

Diese unglückliche und sich widersprechende Regelung hat für erhebliche Unruhe in der Elternschaft gesorgt. Für das St.-Ursula-Gymnasium werden daher folgende Regelungen ab morgen, Mittwoch, den 16.12.2020, gelten.

Ab dem 16.12.2020 werden keine Klassenarbeiten in den Klassen 5 bis 8 mit Ausnahme von Diff Klasse 8 mehr geschrieben. In diesen Jahrgangsstufen sind in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch bzw. Latein bereits je 2 Arbeiten geschrieben worden.

Die noch ausstehende Arbeit im Differenzierungsbereich der Klassen 8 findet morgen wie geplant statt. Die Schüler werden wegen der Abstandsregelungen in Kleingruppen in verschiedene Räume aufgeteilt. Dies trifft nicht auf das Fach Informatik zu. Die Sonderregelung wurde den Schülern bereits kommuniziert.

Die mündlichen Prüfungen in den Klassen 9 sowie alle Klausuren der SII finden wie geplant statt.

Ich verstehe manche emotionale Reaktion seitens der Elternschaft. Ich persönlich hätte mir auch eine weniger widersprüchliche Sprachregelung gewünscht.

Ich grüße Sie herzlich

Anne Stamm
Schulleiterin