Laufen für den guten Zweck: Charity-Walk 2021

Über die Kniebrücke auf die lange Runde <br></br>
Über die Kniebrücke auf die lange Runde

Datum:
5. Nov. 2021
Von:
Lennart Andres
Schülerinnen aus der 5c mit Elan unterwegs Richtung Landtag
Schülerinnen aus der 5c mit Elan unterwegs Richtung Landtag

Noch zu Beginn des neuen Schuljahres war nicht sicher, ob ein schulisches Großereignis wie der Charity-Walk in diesem Jahr unter den gegebenen Umständen überhaupt möglich sein würde. Nachdem jedoch deutlich wurde, dass die gültige Corona-Schutzverordnung schulische Veranstaltungen im Freien erlaubt, musste es schnell gehen. Unter der Leitung von Mathe- und Sportlehrer Klaus Krabbel und zusammen mit der SV wurde der für den 06. Oktober angesetzte Charity-Walk beim Ordnungsamt angemeldet, die notwendigen schulischen Vorbereitungen getroffen und die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach Spender/innen geschickt. So gelang es zur Freude aller, den Charity-Walk 2021 reibungslos durchzuführen. 

Am Tag des Charity-Walks machten sich bei leider nicht immer optimalen Wetterbedingungen um die 1000 Schülerinnen und Schüler entlang des Rheins auf den Weg, um Geld für die gute Sache zu sammeln. Die drei Kilometer kurze Wendepunktstrecke führte zum Landtag und wieder zurück zur Schule. Die andere mögliche Strecke bestand in einem 9 km langen Rundkurs entlang der beiden Rheinseiten über Rheinkniebrücke und Theodor-Heuss-Brücke mit Start und Ziel an der Schule. Die etwa 150 Schülerinnen und Schüler der Q2 waren zur gleichen Zeit in Berlin, Hamburg, Nürnberg, Amsterdam, München oder mit dem Schiff auf der Nordsee auf Studienfahrt. Sie hatten jedoch oft vor Ort eigene kleine Spendenläufe (beispielsweise durch Schrittezählen) organisiert. 

Beim Abzeichnen der gelaufenen Runden
Beim Abzeichnen der gelaufenen Runden

Der Erlös des Spendenlaufs kommt auch in diesem Jahr verschiedenen karitativen Einrichtungen zugute. Neben Einrichtungen, an die unsere Schulgemeinschaft bereits regelmäßig gespendet hat, wie BeeBob hilft e.V., die Mallersdorfer Schwestern in Südafrika oder Haiti Med, wird ein Teil der Spenden auch an den Förderverein des St.-Angela-Gymnasium in Bad Münstereifel gehen. Getreu dem Motto „St.-Ursula für St.-Angela“ soll mit den Spendengeldern das von der Flutkatstrophe stark zerstörte Erzbischöfliche Gymnasium unterstützt werden. Über den Gesamtspendenbetrag sowie die anstehende Übergabe der Spendengelder werden wir berichten. 

Der Charity-Walk an unserem St.-Ursula-Gymnasium ist  eine feste Tradition. Alle zwei Jahre machen sich alle Schülerinnen und Schüler für den guten Zweck auf den Weg. Da das ganze Unterfangen in Pandemie-Zeiten durchaus besonders ist, hat auch die Rheinische Post mit einem Artikel über das Ansinnen der Veranstaltung mit Stimmen von Schulleiterin Frau Stamm und der SV ausführlich berichtet