Spendengelder des Adventsbasars übergeben: Über 10.000 Euro für den guten Zweck

Datum:
10. Jan. 2020
Von:
Lennart Andres
Übergabe der Spendengelder mit Organisatorin Wienen (links)
Übergabe der Spendengelder mit Organisatorin Wienen (links)

In dem von Pfarrer Fink in der Kreuzherrenkirche gefeierten Gottesdienst der Jahrgangsstufen 8 und 9 am Freitag, dem 10. Januar 2020, war es wieder soweit. Im Namen der ganzen Schulgemeinde wurden die beim Adventsbasar eingenommenen Spendengelder in Höhe von 10.266,42 Euro an die karitativen Einrichtungen übergeben, auf die sich die Schulgemeinde zu Beginn des Schuljahres geeinigt hatte:

Für die für den Adventsbasar zuständige Organisatorin Kerstin Wienen sowie für die engagierten Schülerinnen und Schüler ist die Übergabe der Spendengelder der Tag, an dem sich ihr Einsatz 'auszahlt'. Frau Stamm dankte in ihrer Rede allen Beteiligten für das Engagement und das Gelingen des Adventsbasars.
Das Besondere an dem Adventsbasar unseres St.-Ursula-Gymnasiums ist, dass sich alle Klassen der Sekundarstufe I in das Projekt Adventsbasar einbringen. Im Vorfeld des 1. Advents bereiten in jedem Jahr ein Großteil aller Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und den Klassenlehrer/innen den Tag intensiv vor. Darüber hinaus tragen ehemalige Lehrerinnen, die sich weiterhin unserer Schule verbunden fühlen, mit ihren beim Adventsbasar zum Verkauf angebotenen Produkten zum Gelingen des Basars teil. So können beim Adventsbasar ausschließlich selbstgebastelter Weihnachtsschmuck, eigens hergestellte weihnachtliche Leckereien sowie Kaffee mit selbst gebackenem Kuchen den Gästen zum Verkauf angeboten werden. Vor allem aber stellt der Adventsbasar an unserem St.-Ursula-Gymnasium in der oft hektischen Vorweihnachtszeit eine Möglichkeit dar, mit Freude zusammenzukommen, sich auszutauschen und Schule als einen Ort für die ganze Schulgemeinde, für Schüler/innen, Eltern sowie Lehrer/innen, erfahrbar zu machen.