Tage Religiöser Orientierung - unsere Besinnungsfahrt in Klasse 5

Datum:
8. Dez. 2021
Von:
Nikolay, 5b

Endlich war es soweit und trotz Corona konnte unsere Besinnungsklassenfahrt stattfinden – alle saßen aufgeregt und voller Vorfreude im Bus nach Euskirchen zur Steinbachtalsperre. Dort angekommen, lernten wir die Erzieher kennen, die uns beim ganzen Aufenthalt dort begleiteten – in den gemeinsamen Gruppenspielen und Projekten sowie näherem Kennenlernen der Klassengemeinschaft. 

Aufstehen, Tageseinstieg und Beten, Frühstück, Morgentreffen und Programm mit den Begleitpersonen, Mittagessen, Nachmittagstreffen, Kakao und Kuchen, Freizeit, Abendessen, Spiele mit den Paten, Tagesausstieg und Nachtruhe (inklusive Naschen auf dem Zimmer) – alles hatte seinen Platz und Ordnung und bereitete allen Freude und Spaß. Wir erarbeiteten unter anderem Traumschulen aus natürlichen Materialien und bewiesen dabei, dass wir in Teams großartige Ergebnisse erreichen konnten.

Spaß machte auch das Fahnenraub-Spiel, wobei wir in Gruppen die gegnerische Fahne fassen mussten. Auch veranstalteten wir einen Vertrauenstest, bei dem wir paarweise den „blinden“ Partner durch einen Parkour zum Ziel leiteten.

Unsere Freizeit genossen wir beim Tischtennisspielen, Fußball, Waldspaziergänge und anderen Ballspielen. Zum Glück machte das Wetter gut mit, sodass Regenhosen sicher im Koffer verstaut blieben. Das Naschen im Zimmer durfte ebenfalls nicht fehlen. Auch unsere Paten standen uns in dieser Zeit bei, machten Aktionen mit uns, z.B. ein Wissensquiz, Werwolf spielen, eine tolle Nachtwanderung und unterstützen uns, wo immer sie konnten.

Die Nachtwanderung! Wie lustig war es, als einige von uns geheim mit Taschenlampen vorliefen und den anderen einen Schreck einjagten 😊.

Am Abschiedstag fiel es uns schwer, uns nach dieser Zeit zu verabschieden, doch andererseits waren wir glücklich über die schöne und spannende Fahrt, die uns näher zusammenbrachte. Nun bleibt uns die Vorfreude auf das nächste Mal!